Unicode-Tabelle (UTF-8) mit Benannten HTML-Zeichen

Gelegentlich braucht man schon mal den Unicode eines Zeichens, um es im HTML-Kode darstellen zu können. Auch in Javascript kann Unicode von Nöten sein, wenn man z. B. in der alert()-Box Sonderzeichen ausgeben möchte. Deswegen beschloß ich kurzerhand eine Unicode-Tabelle (UTF-8) zu programmieren.

Die Unicode-Tabelle läßt sich nach bestimmten Zeichengruppen aufteilen, um besser zielgerichtet zu suchen und es gibt Felder für die Eingabe von Wertebereichen. Als kleines Gimmick baute ich noch einen Pseudo-Zoom ein. Bei einem Mouseover erscheint das betreffende Unicode-Zeichen vergrößert in einem Fenster.

Die Anzeige des Unicode-Wertes erfolgt in HTML-Notation, und zwar in dezimaler und hexadezimaler Darstellung. Falls es sich um ein Benanntes HTML-Zeichen handelt, auch bekannt als HTML-Name oder Named Entity, so steht in der Tabelle auch diese Schreibweise.

Basic Latin (ASCII-Codetabelle) (0 - 127)

Bitte beachten Sie, daß nicht jede Schriftart alle Zeichen zeigen kann. Außerdem sind nicht alle Werte mit Unicode-Zeichen belegt. Ferner sind folgende Werte im HTML-Kode nicht erlaubt:

  • 0x01 - 0x08
  • 0x0b - 0x0c
  • 0x0e - 0x1f
  • 0x7f
Unicode-Tabelle (UTF-8)
Nr.Dez.-Wert
Hex.-Wert
Benann. Z.
ZeichenDez.-Wert
Hex.-Wert
Benann. Z.
ZeichenDez.-Wert
Hex.-Wert
Benann. Z.
ZeichenDez.-Wert
Hex.-Wert
Benann. Z.
Zeichen
1�
�






2







3

	
	






4







5







6







7







8







9 
 
!
!
!"
"
"
"#
#
#
10$
$
$%
%
%&
&
&
&'
'
'
11(
(
()
)
)*
*
*+
+
+
12,
,
,-
-
-.
.
./
/
/
130
0
01
1
12
2
23
3
3
144
4
45
5
56
6
67
7
7
158
8
89
9
9:
:
:&#59;
&#x003b;
;
16<
<
<
<&#61;
&#x003d;
=&#62;
&#x003e;
&gt;
>&#63;
&#x003f;
?
17&#64;
&#x0040;
@&#65;
&#x0041;
A&#66;
&#x0042;
B&#67;
&#x0043;
C
18&#68;
&#x0044;
D&#69;
&#x0045;
E&#70;
&#x0046;
F&#71;
&#x0047;
G
19&#72;
&#x0048;
H&#73;
&#x0049;
I&#74;
&#x004a;
J&#75;
&#x004b;
K
20&#76;
&#x004c;
L&#77;
&#x004d;
M&#78;
&#x004e;
N&#79;
&#x004f;
O
21&#80;
&#x0050;
P&#81;
&#x0051;
Q&#82;
&#x0052;
R&#83;
&#x0053;
S
22&#84;
&#x0054;
T&#85;
&#x0055;
U&#86;
&#x0056;
V&#87;
&#x0057;
W
23&#88;
&#x0058;
X&#89;
&#x0059;
Y&#90;
&#x005a;
Z&#91;
&#x005b;
[
24&#92;
&#x005c;
\&#93;
&#x005d;
]&#94;
&#x005e;
^&#95;
&#x005f;
_
25&#96;
&#x0060;
`&#97;
&#x0061;
a&#98;
&#x0062;
b&#99;
&#x0063;
c
26&#100;
&#x0064;
d&#101;
&#x0065;
e&#102;
&#x0066;
f&#103;
&#x0067;
g
27&#104;
&#x0068;
h&#105;
&#x0069;
i&#106;
&#x006a;
j&#107;
&#x006b;
k
28&#108;
&#x006c;
l&#109;
&#x006d;
m&#110;
&#x006e;
n&#111;
&#x006f;
o
29&#112;
&#x0070;
p&#113;
&#x0071;
q&#114;
&#x0072;
r&#115;
&#x0073;
s
30&#116;
&#x0074;
t&#117;
&#x0075;
u&#118;
&#x0076;
v&#119;
&#x0077;
w
31&#120;
&#x0078;
x&#121;
&#x0079;
y&#122;
&#x007a;
z&#123;
&#x007b;
{
32&#124;
&#x007c;
|&#125;
&#x007d;
}&#126;
&#x007e;
~&#127;
&#x007f;